QR Code: Link zu dieser Seite
Sponsoren & Partner
Jugend Trainiert Für OlympiaDeutsche Schulsportstiftung
Facebook SiteTwitter SiteYoutube Channel

Aktuelles von JTFO

Dresdner Schüler holen Gold


©isf

©isf

25.04.2017 - Erfolgreich kehren die sächsischen Schulteams von der ISF-Schulweltmeisterschaft im Schwimmen aus Budapest zurück. Die Dresdner Nachwuchsschwimmer vom Sportgymnasium holten sich den WM-Titel vor Rumänien und Taiwan.



Trainer Peter Bräunlich war sichtlich stolz auf seine Jungs und freute sich riesig über diesen Erfolg. „Damit hatten wir keinesfalls gerechnet, zumal wir mit der jüngsten Mannschaft angetreten sind, die jemals diesen Wettbewerb gewonnen hat. Unser großer Vorteil gegenüber den anderen Ländern war, dass wir durchgehend ein sehr gutes Gesamtniveau anbieten konnten. Der WM-Titel passiert auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung.“

Neben den beiden Siegen in den Staffeln (6x50m Freistil und 4x50m Lagen) holten die Dresdner Schwimmer auch in den Einzelfinals Medaillen. Louis Dramm gewann Silber über 50 m und 200 m Freistil sowie Bronze über 100 m Freistil. Weitere Silbermedaillen gingen auf das Konto von Ludwig Teßmar (50 m Brust) und Georg Schubert (50 m Schmetterling). Bronze holte Hannes Kern (50 m Rücken).

Zum Weltmeisterteam vom Sportgymnasium Dresden (Foto oben) gehören: Ludwig Teßmar, Hannes Kern, Georg Schubert, Louis Dramm, Alexander Eich und Rafael Sünkei

Die Mädchen vom Sächsischen Landesgymnasium für Sport Leipzig (Foto unten) standen den Jungen kaum nach. Sie belegten einen hervorragenden 2. Platz, hinter der Türkei und vor Rumänien.

An diesem Erfolg waren beteiligt: Josefine Glasner, Louise Fuierer, Lea Marsch, Antonia Flick, Lucie Kühn, Isabell Ramolla und Trainerin Dana Hiersemann.  

 

pt



Zur StartseiteDruckansichtnach oben