QR Code: Link zu dieser Seite
Sponsoren & Partner
Jugend Trainiert Für OlympiaDeutsche Schulsportstiftung
Facebook SiteTwitter SiteYoutube Channel

Aktuelles von JTFO

Die Kunst des Turnens: Berlinerinnen brillieren und holen Gold


© JTFO / Matzke

Hauptstädterinnen zeigen Turnen in Perfektion

06.05.2015 - Den Mädchen des Schul- und Leistungssportzentrums Berlin gelingt im Turnen etwas Einzigartiges.



Dass sie als Favoritinnen auf den Bundessieg im Gerätturnen der WK III an den Start gehen, ist für Kenner nichts Neues. Schließlich gewannen die Berlinerinnen auch in den vergangenen fünf Jahren stets den Titel.

Die Dominanz, mit der die erneute Titelverteidigung gelang, hat es in der Form allerdings noch nicht gegeben. Der Blick auf die Einzelwertung verrät: Von den 79 gestarteten Mädchen landeten die fünf Schülerinnen aus Berlin auf den Plätzen eins bis fünf. Im Grunde trugen Lea Wolf (63,05 Punkte), Anudari Platow (62,95), Rebecca Koschny (62,85), Lina Deiss (62,50) und Alicia Helm (62,45) eine interne Schulmeisterschaft aus und sicherten sich "nebenbei" mit 251,80 Punkten den erneuten Bundessieg.

Eine umjubelte Überraschung gab es indes auf Platz zwei. Seit einigen Jahren sind die Marienschülerinnen aus dem hessischen Limburg Dauergast beim Bundesfinale. Heute ist ihnen erstmals der Sprung aufs Treppchen gelungen. Mit 243,05 Punkten sicherten sich Rieke Kurtenacker, Lilli Oesterling, Merle Orgler, Nina Müller und Michelle Gerner den Silberrang und freuten sich riesig über das Ergebnis.

Bronze gewannen mit 240,95 Punkten Alina und Lisa Gidt, Denise und Leonie Herzog sowie Jana Lebrecht, die für das Kaethe-Kollwitz-Gymnasium Neustadt in Rheinland-Pfalz an den Start gingen.

Damit geht in der Sporthalle Schönefeld ein hochklassiger erster Wettkampftag zu Ende. Morgen sind dann die jüngeren Mädchen und Jungen der WK IV an der Reihe.

Alle Turnergebnisse des Tages sind beim Ergebnisdienst nachzulesen.

kg



Zur StartseiteDruckansichtnach oben